Wildunfälle werden immer teurer für die Versicherer

08.10.2014, www.versicherungsjournal.de

Obwohl Schadenzahl und Versicherungsleistungen für Wildschäden 2013 leicht rückläufig waren, ist der Durchschnittsschaden nach aktuellen GDV-Zahlen auf fast 2.300 Euro angestiegen. Insbesondere riskante Ausweichmanöver sollten Autofahrer unterlassen, weil dadurch oft viel schlimmere Schäden als durch den Wildunfall entstehen.

Weiterlesen: Der ganze Artikel auf versicherungsjournal.de