x
Für den direkten Dialog via:
WhatsApp Video-Chat Live-Chat Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr.
Für eine persönliche Beratung:
Service 0211 729-8811
Schaden-Telefon 0211 729-8833
Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr und samstags von 9 - 13 Uhr.
Schreiben Sie uns:
E-Mail Schadenservice Kontakt

20 Jahre Sparkassen DirektVersicherung

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die sich bereits über zwei Jahrzehnte erstreckt. Aus den Ursprüngen des noch jungen Internets heraus entwickelte sich der Düsseldorfer Direktversicherer konsequent zu einer starken Marke, die heute aus dem Markt nicht mehr wegzudenken ist.

Einer der ersten Direktversicherer

Die Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt) hat bereits im Mai 1996 ihr Geschäft aufgenommen als gemeinsame Tochter der rheinischen Sparkassen und der Provinzial Rheinland. Der deutsche Telematik-Pionier war einer der ersten Direktversicherer im Internet. Das Konzept des Direktvertriebs steckte damals noch in den Kinderschuhen, während es heute ein nicht mehr wegzudenkender Zweig in der Versicherungsbranche ist. Vor allem Kraftfahrtversicherungen schließen die Deutschen gerne direkt ab. Online oder per Telefon. Vergleichsportale ermöglichen hier einen schnellen Überblick und Vergleich. „Zunächst starteten wir als Spezialversicherer für den Vertrieb der Kraftfahrtversicherungen mit besonderem Fokus auf dem direktvertriebsaffinen Kunden“, sagt Vorstandsmitglied Dr. Jürgen Cramer, der nicht nur seit den ersten Stunden mit dabei ist, sondern damals die richtigen Schlüsse aus einer Marktstudie zog, die McKinsey im Auftrag des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes und der Provinzial durchgeführt hat.

Das Ergebnis der Studie zeigte, dass das Versicherungsgeschäft über die Sparkassen intensiviert werden könnte, indem man den Kunden ein entsprechendes Direktangebot unterbreiten würde. Verknüpft mit dem Sparkassen-Logo, einem der bekanntesten Markenzeichen Deutschlands, war der Grundstein für den Erfolg gelegt. Mittlerweile hat so gut wie jeder Versicherer einen Direktableger, manche vertreiben ausschließlich direkt. Das zeigt, dass die damalige Entscheidung richtig und zukunftsweisend war.

Unter der Marke S-Direkt bietet das Unternehmen mittlerweile neben dem Schwerpunkt Auto-Versicherung auch Unfall-, Hausrat- und Privat-Haftpflichtversicherungen an, zudem über Kooperationspartner und das Netz der Öffentlichen Versicherer Reise-, Rechtsschutz- und Krankenzusatzversicherungen. Und als Gesellschafter fungieren inzwischen weitere Öffentliche Versicherer aus Hannover, Braunschweig und Oldenburg.

„Zu den Treibern unseres Erfolges gehören ein gutes Konzept, eine bedarfsorientierte Produktentwicklung und mutige Entscheidungen“, sagt Vorstandsmitglied Andrea Mondry. Zum Beispiel den Kunden eines insolventen niederländischen Autoversicherers in einer undurchsichtigen Situation zu helfen, oder als erster Versicherer in Deutschland ein innovatives Angebot an den Markt zu bringen, von dem die Großen der Branche sich noch längere Zeit distanzierten. Das alles macht die Entwicklung des Unternehmens bemerkenswert. Im Einzelnen:

Das 3-S-Konzept

„Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist unser 3-S-Konzept: Sparpreise, Service und Sicherheit“, unterstreicht Cramer. Die S-Direkt arbeitet nach diesem Kunden-Nutzen-Konzept, das in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet wurde.

Die Sparpreise werden dank effizienter interner Abläufe und eines sehr kostengünstig aufgestellten Marketings erreicht; so verzichtet die S-Direkt z.B. auf teure Fernsehwerbung und andere ineffiziente Werbemaßnahmen. Ein weiterer wichtiger Baustein ist die risikogerechte Tarifierung für ausgewählte Kundengruppen, mit niedrigeren, unter Marktniveau liegenden Prämien.

Service ist ein zentraler Wert bei der S-Direkt. 2016 ist das Unternehmen wieder vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) als „Serviceleader“ ausgezeichnet worden. Kundenfreundliche Geschäftszeiten, die 24-Stunden-Hilfe im Schadenfall und eine schnelle Schadenregulierung sind Bausteine für diesen Erfolg. Trotz der niedrigen Prämien erhalten Kunden der S-Direkt spezielle Dienstleistungen wie Unfall- und Abschlepp- oder Abholservice auf Wunsch, qualitativ hochwertige Reparaturen in einer geprüften Partnerwerkstatt, die kostenlose Reinigung des reparierten Fahrzeuges und weitere überdurchschnittliche Serviceleistungen. Zum Beispiel übernimmt die S-Direkt im Tarif AutoPlusProtect die Chefarztbehandlung und Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer, sollte der Versicherte nach einem Unfall im versicherten Pkw ins Krankenhaus müssen. Dies gilt auch für alle anderen Fahrzeuginsassen – natürlich kostenfrei. Ein weiterer Vorteil: Kunden unterliegen nicht der sogenannten Werkstattbindung und können frei entscheiden, in welche Werkstatt ihr Auto gebracht werden soll.

Kunden können sich voll auf die Sparkassen DirektVersicherung verlassen, da sie zur größten deutschen Finanzgruppe gehört. Über die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist Kunde einer Sparkasse. Diese Geschäftsbasis zeugt von Sicherheit und Kompetenz für die Kunden.

Technologiepionier

Im Jahr 2014 ebnete die S-Direkt erneut den Weg für Neues mit dem ersten deutschen Telematikprodukt in der Kfz-Versicherung: „S-Drive“. Über eine im Auto installierte Telematik-Box wird im Falle eines schweren Unfalls automatisch ein Notruf abgesetzt. Dies sichert wertvolle Minuten, die über Leben oder Tod entscheiden können. Außerdem bietet der Telematik-Sicherheits-Service Feedback-Möglichkeiten zum Fahrverhalten und bei sicherer Fahrweise einen Rabatt auf die Kfz-Prämie. Zusätzlich lobte die S-Direkt zur Einführung des Produktes den „Fahrer des Monats“ aus, der dann ein Quartal lang kostenfreien Kfz-Versicherungsschutz genießen durfte. Die Kundenzufriedenheit war sehr hoch, leider aber auch die Kosten. Der Betrieb des umfangreichen Angebotes kostete um die 100 EUR pro Jahr – Kosten, die Kunden in der Regel nicht tragen wollen. „Die Hausaufgabe für uns ist also, bei einem Nachfolgeprodukt die Kosten deutlich zu senken. Daran arbeiten wir zur Zeit“, sagt Cramer.

Und die S-Direkt denkt schon den nächsten Schritt: In einer aktuellen Umfrage bat sie ihre Website-Besucher um ihre Meinung zum Thema „selbstfahrende Autos“. Der Tenor: 39 Prozent der Befragten erhoffen sich mehr Sicherheit von autonom fahrenden Autos und beurteilen diese Entwicklung positiv. Die passenden Produkte hierzu werden bei Bedarf dann auch zur Verfügung stehen.

Ausgezeichnete Arbeit

Die S-Direkt ist seit der Gründung vielfach ausgezeichnet worden: Das bereits erwähnte Deutsche Institut für Service-Qualität bestätigt dem Direktversicherer seit Jahren herausragende Serviceleistungen. Auch bei Focus Money zeigte die S-Direkt mit sehr guten Testergebnissen Qualität in den Bereichen Service, Schadenleistung und Kulanz (September 2012, Oktober 2014). Diese Urteile unterstreichen auch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis der S-Direkt. Eine kleine Auswahl:

  • „Besser bis weit besser als der Durchschnitt“ (Stiftung Warentest/Finanztest über die letzten Jahre)
  • „Sehr gut“ beim Kundenservice (Zeitschrift „Euro“ 2014)
  • „Sehr gut“ für die Kundenberatung, die Kundenkommunikation und den Kundenservice von ServiceValue bei einer Marktuntersuchung von Direktversicherern (2014)
  • Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat für die "Studie Kfz-Versicherer 2015" den Kundenservice und die Kundenorientierung von 31 Autoversicherern getestet. Die Sparkassen DirektVersicherung hat in der Kategorie "Service" am besten abgeschnitten. Aussage des Instituts: "Die ausgesprochen freundlichen Mitarbeiter beantworteten Anfragen am Telefon fachkundig und zumeist umfassend. Auch die E-Mail-Bearbeitung zeugte von hoher Kompetenz." (2015)
  • "Sehr gut" in den Kategorien "Fairer Kundenservice", "Faire Schadenregulierung" und "Faire Kundenberatung" im Fairness-Test von ServiceValue für Focus Money (2016)
  • Titelverteidigung beim Deutschen Servicepreis des Deutschen Instituts für Service-Qualität in 2016. Dies haben in ganz Deutschland aus allen Branchen nur zwölf Unternehmen geschafft.

TÜV-zertifizierte Servicequalität

Der TÜV Rheinland untersucht die Servicequalität der Sparkassen DirektVersicherung regelmäßig. Ergebnis: Die S-Direkt ist erfolgreich zertifiziert. Diese TÜV-zertifizierte Servicequalität wird ebenfalls von den Kunden bestätigt. In jährlichen Kundenbefragungen erreicht die S-Direkt absolute Spitzenwerte in der Zufriedenheit. Vor allem die Freundlichkeit der Mitarbeiter am Telefon wird von den Kunden hervorgehoben sowie die Qualität der Beratung.

Mit einer Combined Ratio von 97,3 Prozent liegt die S-Direkt wiederum unterhalb des Marktniveaus. Das Jahresergebnis liegt zwar deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres; dies ist allerdings im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass die Schwankungsrückstellungen aufgrund der im langjährigen Mittel guten Schadenentwicklung neu zu dotieren waren. Für das Jahr 2016 wird von weiter steigenden Beständen und Gewinnen ausgegangen. „Wir werden uns nicht ausruhen und in naher Zukunft mit unseren dann über 200.000 Kunden die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke knacken“, ist sich Andrea Mondry sicher. Und Jürgen Cramer ergänzt: „Dafür stehen unsere fast 200 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – übrigens sowohl insgesamt wie auch bei den Führungspositionen mit einer Geschlechterquote von nahezu exakt 50 zu 50“.

  • Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Hausratversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Privathaftpflichtversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Rechtsschutzversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Reiseversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Unfallversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG