Haftpflicht, aber richtig

Das kann teuer werden! Der Rotweinfleck auf dem Sofa des Nachbarn, der verschüttete Kaffee auf dem Laptop der besten Freundin – auch kleine Missgeschicke können viel Ärger und hohe Kosten verursachen. Gut, wenn dann die Privathaftpflichtversicherung den Schaden unkompliziert regelt. Tatsächlich leistet die Privathaftpflicht noch sehr viel mehr. Sie gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Wir haben für Sie alles Wesentliche zum Thema zusammengefasst.

Für alle ein Muss

Die Privathaftpflichtversicherung zahlt für Schäden, die Sie selbst verursachen. Dabei kann es sich um kleinere Beträge handeln - aber auch um Forderungen in Millionenhöhe. Denn laut Gesetz haften Sie als Verursacher für alle Schäden, die Sie anderen schuldhaft zufügen. Und das ohne Obergrenze, also mit Ihrem gesamten Vermögen und auch dem zukünftigen Einkommen. Insbesondere wenn Personen gesundheitlich zu Schaden kommen, können die Forderungen existenzbedrohend werden. Verbraucherschützer raten deshalb grundsätzlich und dringend zum Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung.


Kleine Kosten, große Wirkung

Die gute Nachricht: Eine private Haftpflichtversicherung ist schon für kleines Geld zu haben. Bei der Sparkassen DirektVersicherung zum Beispiel gibt es den Basisschutz für Singles schon für weniger als 3 € im Monat. Und damit sind bereits Sach- und Personenschäden bis zu 10 Mio. € versichert. Aber auch bei kleinen Schäden übernimmt die Versicherung nicht nur Kosten, sondern erspart so manchen Unmut, wenn etwa Freunde oder Bekannte geschädigt werden. Wer eine höhere Deckungssumme wünscht oder seine ganze Familie absichert, zahlt oftmals nur unwesentlich höhere Beiträge. Das beruhigende Gefühl, die eigene Familie bestens abgesichert zu haben, gibt es bei der Sparkassen DirektVersicherung für weniger als 5 € pro Monat.  
 

Das Recht auf Ihrer Seite

Die Privathaftpflichtversicherung deckt aber nicht nur Schäden ab, für die Sie selbst aufkommen müssen. Sie wendet nötigenfalls auch Ansprüche ab, die zu Unrecht an Sie gestellt werden. Damit kommen Sie im Streitfall leichter zu Ihrem Recht. Außerdem gehört zu jeder guten Privathaftpflichtversicherung die sogenannte Forderungsausfalldeckung. Sie übernimmt Schäden, die Ihnen durch Dritte zugefügt werden, die keine eigene Haftpflichtversicherung haben und für den Schaden z. B. aufgrund von Zahlungsunfähigkeit nicht aufkommen können.


Entscheidend für Familien

Eltern haften für ihre Kinder. Meistens jedenfalls. Darum ist die Privathaftpflichtversicherung besonders wichtig für Familien mit Kindern. Bis zum siebten Geburtstag gelten Kinder zwar als deliktunfähig und können deshalb generell nicht für Schäden haftbar gemacht werden – jedoch zahlen Eltern um des lieben Friedens willen trotzdem oft und aus eigener Tasche. Im Straßenverkehr gilt die Deliktunfähigkeit sogar bis zum zehnten Geburtstag. Eltern haften auch hier nur, wenn sie nachweislich ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Wann das der Fall ist, darüber wird oft gestritten – aber das muss ja nicht sein. Eine gute Privathaftpflichtversicherung für Familien sollte Schäden durch deliktunfähige Kinder mitversichern. Und bei der Sparkassen DirektVersicherung ist das in allen Tarifen der Fall.


Wichtig für Ehrenamt und im privaten Umfeld

Wer ehrenamtlich tätig ist oder z. B. im Freundeskreis beim Umzug hilft, der haftet normalerweise nicht für Schäden. Um jedoch Unmut und böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie eine Privathaftpflichtversicherung wählen, die auch ehrenamtlichen Tätigkeiten und sogenannte Gefälligkeitshandlungen mitversichert. Bei der Sparkassen DirektVersicherung ist dieser Aspekt in den Leistungen enthalten – sogar im Tarif HaftpflichtBasis.

Sie wohnen zur Miete? Dann sollten sie zudem den Verlust privater Schlüssel mitversichern. Denn dieser kann gerade bei Schließanlagen in Mehrfamilienhäusern teuer werden. Bei der Sparkassen DirektVersicherung ist der Verlust privater Schlüssel ebenfalls schon im Tarif HaftpflichtBasis enthalten. Im Produkt HaftpflichtPlusProtect ist sogar der Verlust dienstlicher Schlüssel mitversichert.


Beitrag sparen ohne Risiko

Manche Anbieter von Privathaftpflichtversicherungen werben mit Rabatten für Verträge, die eine hohe Selbstbeteiligung vorsehen. Dabei trägt die versicherte Person in jedem Schadenfall einen gewissen Betrag selbst. Davon rät der Verbraucherschutz generell ab. Da Privathaftpflichtversicherungen an sich schon günstig zu haben sind, bleibt die Beitragsersparnis meist gering. Der Vorteil ist oft schon beim ersten kleineren Schaden dahin. Besser sparen lässt sich mit Rabatten, die Versicherer für längere Laufzeiten, jährliche Beitragszahlung oder für bestimmte Berufsgruppen anbieten.

Checkliste

Sechs Dinge, die Sie bei der Privathaftpflichtversicherung beachten sollten:
 

  • Die Deckungssumme sollte mindestens 10 Mio. € für Sach- und Personenschäden betragen.
    Je höher, desto besser.
  • Für Familien sollten Schäden durch deliktunfähige Kinder unbedingt mitversichert sein.
  • Eine Forderungsausfalldeckung schützt Sie im Schadenfall, falls die Gegenseite nicht für Schäden aufkommen kann.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten und Gefälligkeitshandlungen sollten in jedem Fall mitversichert sein.
  • Der Verlust von privaten Schlüsseln sollte unbedingt abgedeckt sein, wenn Sie in einer Mietwohnung leben.
    Eine Absicherung bei Verlust von dienstlichen Schlüssel kann ggf. ein sinnvolles Extra sein.
  • Hohe Selbstbeteiligungen lohnen sich in den seltensten Fällen. Achten Sie besser auf Sparmöglichkeiten
    durch Rabatte für längere Laufzeiten, jährliche Zahlweise oder bestimmte Berufsgruppen.

Wir zeigen Ihnen, was unsere Privathaftpflicht kann:
 

Unsere Privathaftpflichtversicherung im Überblick

Günstige Beiträge für jede Lebenssituation

Absicherung eines Paares

Wibke (34) und Torben (32) sind nicht nur Arbeitskollegen in einer Bank, sondern auch privat ein Paar. Die beiden möchten ihren Versicherungsschutz vervollständigen - und haben deswegen eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen.

nur
38,01 €
jährlich

Jetzt Angebot berechnen

Absicherung der ganzen Familie

Am Wochenende fährt Florian (36) häufig mit seiner Frau und den beiden Kindern in die Natur - so erholt sich der leitende Mitarbeiter eines internationalen Konzerns am besten. Die vierköpfige Familie ist durch eine Privathaftpflichtversicherung umfänglich abgesichert. Die Versicherungsleistungen decken auch den Verlust von beruflich genutzten Schlüsseln ab.

nur
58,25 €
jährlich

Jetzt Angebot berechnen

Basis-Absicherung für einen Single

Durch einen guten Freund erhielt Miriam (32) den Tipp, eine Privathaftpflichtversicherung für Singles abzuschließen. Die Angestellte in einer Werbeagentur wählte die Basis-Absicherung mit Selbstbeteiligung. Kleinschäden werden selbst übernommen, jedoch sind Personen- und Sachschäden bis zu einer Höhe von 10 Mio. € abgedeckt.

nur
34,94 €
jährlich

Jetzt Angebot berechnen

Warum Sie bei uns gut aufgehoben sind

Kundenzufriendenheit Sparkassen DirektVersicherung

Persönlicher Service

Kompetent und immer schnell erreichbar – unser hervorragender Kundenservice am Telefon ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal für die Sparkassen DirektVersicherung. Das belegen auch regelmäßige Umfragen unter unseren Kunden.


Perfektes Ergebnis bei einer Social-Listening-Studie

Aktuell bestätigt: Die Sparkassen DirektVersicherung gehört zu Deutschlands besten Kundenberatern. Dies ist eines der Ergebnisse im Rahmen einer Social-Listening-Studie unter insgesamt 20.000 deutschen Unternehmen. Das F.A.Z.-Institut und das IMWF (Institut für Management- und Wirtschaftsforschung) werteten in diesem Zusammenhang etwa 350 Millionen Online-Quellen aus. Der Fokus lag dabei auf den Aspekten Kundenberatung und Kundenzufriedenheit, dem Verhältnis Preis-Leistung-Qualität sowie Weiterempfehlung und Service. Die Sparkassen DirektVersicherung setzte sich mit perfekten 100 Punkten gegen die Mitbewerber durch.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

0211 729-8811

Für Sie erreichbar:

Mo. - Fr.: 8 - 20 Uhr
Sa.: 9 - 13 Uhr

Anrufen Telefontermin vereinbaren