Für den direkten Dialog via:
WhatsApp Video-Chat Live-Chat Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr.
Für eine persönliche Beratung:
Service 0211 729-8811
Schaden-Telefon 0211 729-8833
Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr und samstags von 9 - 13 Uhr.
Schreiben Sie uns:
E-Mail Schadenservice Kontakt

Social Media mit Business Intelligence kontrollieren

09.12.2011, Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Münster

Social Media ist in aller Munde. Aber wie kontrolliert ein Unternehmen, ob Gutes oder Schlechtes in den sozialen Medien verbreitet wird? Hier bietet das Sammeln von Massendaten Auswertungsmöglichkeiten. Das machten die Referenten des „Symposium Market und Business Intelligence" am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Münster deutlich.

"Das Symposium soll den Austausch zwischen Alumni, Studierenden und Praktikern fördern", schildert Veranstalter Dekan Prof. Dr. Frank Dellmann seine Intention. Bereits zum achten Mal organisierte der Wirtschaftsmathematiker die praxisnahe Veranstaltung. Die 40 Teilnehmer kamen mit den Referenten schnell ins Gespräch.

Den Auftakt gab Jürgen Cramer, Vorstand der Sparkassen DirektVersicherung AG, mit seinem Vortrag zum Thema "Wirtschaftlicher Verkauf von Versicherungen im Internet: Mission impossible?". Dabei zeigte er die E-Business-Entwicklung der DirektVersicherung seit 1996 auf. Mittlerweile generiere diese 80 Prozent des Neugeschäfts über das Internet. Dies sei vor ein paar Jahren noch nicht denkbar gewesen, so Cramer.

Stefan Weingärtner von der Dymatrix Consulting Group GmbH ergänzte mit seinem Vortrag die aktuellen Entwicklungen im Web um Informationen zu Social Media. Laut einer Studie wollen 50 Prozent der Firmen ein Monitoring der sozialen Medien einführen, berichtete der Referent. Weingärtner: "Diese Unternehmen haben die Chance erkannt." Exemplarisch führte er einige Textanalysen vor, in denen mit komplizierten Verfahren die Filterung nach Substantiven, Adjektiven oder Städten möglich wird. Studentin Nicole Neusitzer hat aus dem Vortrag mitgenommen, dass sich "vor allem negative Sachverhalte über das Netz rasend schnell verbreiten."

Im Anschluss daran brachten Stefan Schmitz von der buch.de internetstores AG den Teilnehmern das Thema "Customer Lifetime Value und dessen Nutzung im Marketing bei buch.de" näher. Abschließend referierte Prof. Dr. Johannes Schwanitz von der Fachhochschule Münster zum Thema "Web Analytics als Instrument des Multi-Channel-Controllings". Dellmann zeigte sich nach der Veranstaltung sehr zufrieden: "Es wird auf jeden Fall ein neuntes Symposium geben." Wer dabei sein möchte, kann sich schon einmal den 30. November 2012 notieren.

  • Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Hausratversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Privathaftpflichtversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Rechtsschutzversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Reiseversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Unfallversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG