x
Für den direkten Dialog via:
WhatsApp Video-Chat Live-Chat Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr.
Für eine persönliche Beratung:
Service 0211 729-8811
Schaden-Telefon 0211 729-8833
Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr und samstags von 9 - 13 Uhr.
Schreiben Sie uns:
E-Mail Schadenservice Kontakt

So wird der Traumurlaub nicht zum Albtraum

30.03.201

Auslandsreise-Krankenversicherung: Gut abgesichert ins Ausland
Sonne, Strand, Berge und Meer – die Deutschen zieht es besonders in den Sommermonaten wieder in die Ferne. Im vergangenen Jahr konnten die deutschen Urlauber ihren Titel als Reiseweltmeister verteidigen. Doch selbst bei noch so großem Fernweh sollten sich Urlauber vor Antritt der Reise unbedingt um eine private Auslandsreise-Krankenversicherung kümmern, die sie im Notfall auch schnell wieder nach Hause bringt. Ein unglücklicher Unfall, eine komplizierte Verletzung oder eine plötzliche Erkrankung können jeden treffen.
Auch 2011 haben sich die deutschen Urlauber wieder den Titel des Reiseweltmeisters gesichert: Insgesamt gaben sie im vergangenen Jahr 60,7 Milliarden Euro für Reisen ins Ausland aus. Jeder deutsche Fernwehgeplagte verreist statistisch gesehen 1,3 Mal pro Jahr für länger als 10 Tage. (Zahlen: Deutscher Reiseverband) – Tendenz steigend. Bei so viel Fernweh sollten sich die Urlauber auch für Notfälle absichern, denn der Traumurlaub kann sich sonst schnell zum Albtraum entwickeln. Deshalb gehört in den Koffer jedes Urlaubers eine private Auslandsreise-Krankenversicherung; sie kommt für die Kosten einer Heilbehandlung im Ausland sowie medizinisch notwendige Krankenrücktransporte auf.

Krankenkassen zahlen nicht für den Rücktransport
Das Problem: Deutsche Krankenkassen zahlen in der Regel nur für Arztbesuche im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat. Doch oft werden die Kosten selbst dann nicht voll erstattet, sondern nur in der Höhe, die die Behandlung auch in Deutschland gekostet hätte. Rücktransporte würden von den gesetzlichen Krankenkassen überhaupt nicht übernommen. Und das kann schnell teuer werden: So liegen die Kosten für einen Rücktransport aus Thailand per Ambulanz-Jet bei rund 50.000 Euro. Auch Behandlungen vor Ort sind in der Regel deutlich teurer, eine Operation kann in den USA bis zu zehnmal soviel kosten wie in Deutschland – und häufig muss der Patient in Vorleistung treten. Ohne ausreichenden Auslandsreisekrankenschutz bleiben die Urlauber auf den Kosten sitzen – ein meist unkalkulierbares Risiko. Im Vergleich dazu ist die private Auslandsreise Krankenversicherung sehr günstig. Eine Jahrespolice von der Union Krankenversicherung AG, dem gemeinsamen Krankenversicherer der öffentlichen Versicherer, gibt es schon für 10,90 Euro pro Jahr. Mit ihr sind alle Auslandreisen  bis zu 45 Tagen je Reise  innerhalb eines Jahres abgesichert.
Weitere Informationen und Angebote gibt’s auf www.versicherungen-der-sparkassen.de unter dem Stichwort „Reisen“.

  • Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Hausratversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Privathaftpflichtversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Rechtsschutzversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Reiseversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Unfallversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG