Homeoffice - Gefahren und Risiken

Homeoffice – dieser Begriff ist coronabedingt seit ein paar Monaten in aller Munde. Für viele deutsche Angestellte ist es selbstverständlich geworden, von daheim aus zu arbeiten und notwendige Besprechungen über Telefon- oder Bildschirmkonferenzen abzuhalten. Der Berufsverkehr ist stark zurückgegangen und die unvermeidlichen Begegnungen mit anderen Menschen auf dem Weg zur Arbeit sind eingeschränkt: Das könnte helfen, die Pandemie allmählich in den Griff zu kriegen.

Doch das Büro in den eigenen vier Wänden bringt auch Probleme mit sich. In Partnerschaften kann es zu Spannungen und Konflikten kommen; leider arten diese manchmal auch in Gewalt aus. Das gesellige „Miteinander“ im Kollegenkreis fehlt, die liebgewordene gemeinsame Kaffee- oder Mittagspause fällt komplett aus. Im schlimmsten Fall führt die gesellschaftliche Isolation zu Gefühlen von Einsamkeit, Stimmungsschwankungen oder sogar zur Depression. Ein komplizierter, zuweilen langwieriger Krankheitsverlauf kann die Folge sein.

 

Dadurch, dass sich im Homeoffice zwangsläufig private und berufliche Bereiche überschneiden, kann es auch zu Schäden an der Arbeitsausrüstung (bspw. Job-Handy oder für die Arbeit genutzter Laptop) kommen. Vielleicht sind Kinder zuhause, die beim Spielen durch eine kleine Unachtsamkeit den Schaden verursachen. Wer haftet in so einem Fall? Im Grunde verhält sich die Situation nicht anders als im Büro – und der Arbeitgeber kommt für einen entstandenen Schaden auf.

Vergleichbares gilt für Unfälle im Homeoffice: Grundsätzlich greift die gesetzliche Unfallversicherung auch, wenn etwas im Rahmen der zuhause verrichteten Arbeit passieren sollte. Ausnahmen sind Handlungen oder Wegstrecken, die nicht unmittelbar mit der tatsächlichen Arbeit zusammenhängen. Da die Grenzen in diesem Zusammenhang naturgemäß fließend sind, kommt es in strittigen Einzelfällen auf die individuelle Rechtsprechung an.

Eine private Unfallversicherung ist absolut empfehlenswert, wenn man oft im Homeoffice arbeitet, denn sie schützt bei allen Unfällen – sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich.

Seit Jahren nahezu 100 % zufriedene Kundinnen und Kunden

In unserer alljährlich stattfindenden Online-Befragung bitten wir 5.000 zufällig ausgewählte Menschen, die bei uns versichert sind, die Service-Leistungen der Sparkassen DirektVersicherung zu bewerten. Im Fokus steht hierbei besonders die telefonische Erreichbarkeit sowie die Qualität der persönlichen Betreuung.

Wir führen diese Befragungen bereits seit 2009 durch und erreichen regelmäßig sehr gute Werte in puncto Kundenzufriedenheit.

Hier geht es zu den einzelnen Ergebnissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Privathaftpflicht­versicherung

Für jeden ein Muss - und günstig zu haben.

z. B. 34,94 € jährlich

Unfallversicherung

Für die nötige Absicherung auch in der Freizeit.

TechnikSchutz

Für ungetrübten Technikspaß ohne Reparaturkosten.

z. B. 5,95 € monatlich

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

0211 729-8811

Für Sie erreichbar:

Mo.-Fr.: 8 - 20 Uhr
Sa.: 9 - 13 Uhr

Anrufen Telefontermin vereinbaren