Keine Chance für Einbrecher im Urlaub - Zwölf Tipps für ein sicheres Zuhause

08.07.2014, Presse-Information der Versicherungswirtschaft
 
Einbrecher kennen keine Ferien. In der Urlaubszeit stehen viele Wohnungen und Häuser leer. Dies stellt für Einbrecher eine regelrechte Einladung dar. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat zwölf Tipps, wie Reisende die eigenen vier Wände einbruchsicher hinterlassen.

01. Anwesenheit signalisieren.
02. Briefkasten von Nachbarn leeren lassen.
03. Tageszeitung für die Urlaubszeit abbestellen.
04. Licht über eine Zeitschaltuhr steuern.
05. Alle Fenster und Türen abschließen.
06. Keine Ersatzschlüssel im Außenbereich verstecken.
07. Keine Kletterhilfen (Leitern, Gartenstühle) herumliegen lassen.
08. Wertsachen (Schmuck, Wertpapiere, Bargeld) im Safe aufbewahren.
09. Keine öffentliche Ankündigung des Urlaubs auf Social-Media-Kanälen.
10.
Keine Abwesenheitsnotiz („Zwei Wochen verreist!“) auf dem Anrufbeantworter.
11. Blicksichere Adress-Kofferanhänger verwenden.
12. In Sicherheitstechnik (
spezielle Schlösser für Fenster und Türen) investieren.

Übrigens: Die Schäden durch einen Einbruch sind über die Hausratversicherung gedeckt. Wer länger als zwei Monate verreist, sollte dies seiner Versicherung mitteilen. Die längere Abwesenheit wird in der Hausratversicherung häufig als Gefahrerhöhung angesehen.

Was kostet eine Hausratversicherung eigentlich?