Für den direkten Dialog via:
WhatsApp Video-Chat Live-Chat Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr.
Für eine persönliche Beratung:
Service 0211 729-8811
Schaden-Telefon 0211 729-8833
Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr und samstags von 9 - 13 Uhr.
Schreiben Sie uns:
E-Mail Schadenservice Kontakt

Neue Begriffe in der Versicherungsbranche

 

Düsseldorf, im September 2018. In jedem Wirtschaftszweig gibt es von Tag zu Tag neue Entwicklungen und Erkenntnisse. Manche werden hochgespielt und schnell zum Trend erklärt, verblassen dann aber doch bald wieder und geraten in Vergessenheit. Wir erklären heute ein paar Strömungen und Begrifflichkeiten näher.

1. Was bedeutet „FinTech“?

Das Kofferwort „FinTech“ setzt sich aus den Begriffen Finanzdienstleistungen und Technologie zusammen; es umschreibt eine neuartige Branche, die althergebrachte Aspekte des Geldverkehrs mit modernen, technologischen Mitteln in die heutige Zeit übersetzt. Die dazugehörigen Unternehmen werden als „FinTechs“ bezeichnet. Sie sind meistens – naturgemäß – StartUps, aber auch seit langer Zeit etablierte Player befassen sich mittlerweile mit einer entsprechenden Umgestaltung des Finanzsektors. Die Produkte, die von FinTechs entwickelt werden, reichen von alternativen Lösungen für den allgemeinen Zahlungsverkehr (bspw. zeitgemäßes Online-Banking), Vergabe und Gestaltung von Krediten bis hin zu Vermögensverwaltung, Finanz-Software und Wertpapierhandelsdiensten.

2. Amazon und Google als Versicherer?

Durch gezielte Analyse von Verbraucherdaten und Nutzerverhalten kennen Internetriesen wie Amazon und Google (Facebook nicht zu vergessen) die Vorlieben und Bedürfnisse der Menschen ganz genau. Sie verfügen über eine immense Anzahl an Informationen – und wissen diese auch heute schon gekonnt und vertriebsorientiert einzusetzen. Da gehen mitunter Produkte über den virtuellen Ladentisch, von dem der User noch gar nicht wusste, dass er sie unbedingt haben will. Offensichtlich ist nun auch ein Vorstoß in den Versicherungsmarkt geplant. Amazon ließ bereits im vergangenen Jahr verkünden, dass man im Vereinigten Königreich ein Entwicklungsteam für Versicherungsprodukte einrichten will. Die Rolle des Risikoträgers sollen dabei andere Unternehmen spielen – es ist eher ein Überdenken und Neugestalten von konventionellen Geschäftsmodellen angedacht. Google hingegen hat seinen Ausflug ins Land der InsurTechs wahrscheinlich schon hinter sich, besteht doch ein Löwenanteil der Umsätze aus Werbeeinnahmen und Adwords aus Verträgen mit etablierten Versicherungsgesellschaften.

  • Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Hausratversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Privathaftpflichtversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Rechtsschutzversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Reiseversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Unfallversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG