x
Für den direkten Dialog via:
WhatsApp Video-Chat Live-Chat Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr.
Für eine persönliche Beratung:
Service 0211 729-8811
Schaden-Telefon 0211 729-8833
Sie erreichen uns montags - freitags von 8 - 20 Uhr und samstags von 9 - 13 Uhr.
Schreiben Sie uns:
E-Mail Schadenservice Kontakt

Sommergewitter können Elektrogeräte lahm legen

30.05.2012

Vorsorgen, damit bei der EM kein Fernseher schwarz bleibt

Es ist mal wieder so weit: Die Fußball-Europameisterschaft steht an! Wer nicht live in Polen und der Ukraine dabei sein kann, drückt der deutschen Elf vor den heimischen Fernsehgeräten die Daumen – und das hoffentlich bei viel Sonne und tollen sommerlichen Temperaturen. Allerdings bleiben in einem Super-Sommer Hitzegewitter nicht aus, die eine Überspannung im Stromnetz verursachen können. Das wäre besonders ärgerlich, wenn Deutschland im wichtigen Spiel das entscheidende Tor schießt – und plötzlich der Bildschirm schwarz wird.

Steigen die Temperaturen, wächst auch die Gefahr heftiger Sommer-Gewitter. An durchschnittlich bis zu dreißig Tagen im Jahr ziehen diese über Deutschland hinweg – etwa zwei Millionen Blitze schlagen dabei jährlich ein. Was viele nicht wissen: Selbst wenn der Blitz in der Nachbarschaft einschlägt, kann er den eigenen elektronischen Geräten gefährlich werden. Über Leitungen, Kabel und das Erdreich kann die Überspannung trotzdem auch das Stromnetz anderer Häuser erreichen und Schäden noch in mehreren hundert Metern Entfernung anrichten. Die normale Netzspannung beträgt 220 Volt. Bei einem Blitzschlag schießen für Sekundenbruchteile mehrere tausend Volt Überspannung durch die Leitung. Fernseher und Computer, aber auch Kühlschränke können so auf einen Schlag zerstören werden.

Die Mischung macht´s

Neben einem klassischen Blitzableiter, der bei einem direkten Einschlag vor Schäden an der Gebäudesubstanz schützt, sollte vor allem für einen guten inneren Überspannungsschutz gesorgt sein, der aus drei Komponenten besteht: einem Blitzstromableiter, einer Überspannungsschutzeinrichtung im Stromverteilerkreis und einem Endgeräteschutz. Mit der Installation sollte unbedingt ein Fachmann beauftragt werden, der den Überspannungsschutz an vorhandene Elektroinstallationen des Hauses anpasst. So ist man auch bei einem sogenannten „kalten Schlag“, einem Blitzeinschlag in der Umgebung, bestens geschützt. Rund 90 Prozent der Schäden können so vermieden werden. Auch ganz wichtig: Wenn es im Sommer in den Urlaub geht, sollten möglichst alle elektrischen Geräte ausgesteckt werden.

Schutz für Ihr Hab und Gut: Unsere Hausratversicherung
  • Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Hausratversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Privathaftpflichtversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Rechtsschutzversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Reiseversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Unfallversicherung der Sparkassen DirektVersicherung AG